ORGANISIEREN

Blog-Planer Teil 1

9. Januar 2015
Blog-Planer Freebie von Miss Konfetti

Neues Jahr, neuer Blog-Planer. Ich nutze immer noch gerne meine Magnetwand zur flexiblen Planung. Allerdings besteht das Bloggen ja in sehr vielen Fällen gar nicht nur aus Blogposts. Soziale Netzwerke nutzen mittlerweile die meisten Blogger, aber auch im Leben 1.0 wird viel genetzwerkt. Ich persönlich finde das toll. Ich habe über meinen Blog mittlerweile so viele tolle Menschen kennengelernt und ich freu mich jedes mal riesig auf irgendwelche Bloggertreffen. Deswegen gibt es im aktuellen Blog-Planer auch Platz fürs Netzwerken – online aber auch offline.

Ich nutze mit Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest ja schon die meist genutzten sozialen Netzwerke, allerdings sehr unterschiedlich. Instagram liebe ich und meistens fällt es mir nicht schwer, täglich etwas zu posten. Mit Twitter werde ich dafür immer noch nicht so richtig warm. Beim gemeinsamen Trash-fernsehen-Gezwitscher klappt es super, aber darüber hinaus komm ich selten hinterher. Mein Ziel ist es auch nicht, alles genau zu planen, aber ein bisschen mehr Struktur würde nicht schaden.

Da die Vorlieben diesbezüglich aber sehr verschieden sind, habe ich mehrere Varianten für die Monatsplanung entworfen. Einmal mit einem Post-Planer, der auch die Social Media Kanäle berücksichtigt und einmal klassisch mit Monats- und Wochenplan. Ich selbst nutze keinen Wochenplan, das ist mir zu kleinteilig. Ich brauch dafür eine Übersicht, in der ich einfach abhaken kann, was ich alles schon erledigt habe. Liegt vielleicht am Alter, aber ohne Liste wirds bei mir echt schwer 😉

Blog-Planer Freebie MonatsplanWeitere Bestandteile des Blog-Planers sind:

  • Deckblatt
  • To Do Liste: Bislang immer auf irgendwelchen Zetteln, sammle ich meine To Dos ab jetzt übersichtlich im Blog-Planer.
  • Ideensammlung: Wenn ich eine Idee für einen Blog-Post habe, dann muss ich sie mir sofort notieren. Wäre doch schade, wenn ich sie nie umsetze, nur weil ich sie vergessen habe.
  • Events: Ob Workshops oder Barcamps oder die BLOGST, langsam wurde es unübersichtlich mit den ganzen Terminen. Daher notiere ich mir jetzt direkt alles im Blog-Planer.
  • Adressliste: Netzwerken ist toll. Netzwerken im Leben 1.0 ist noch viel toller. Ich hab mich so sehr über die ganzen Weihnachtskarten letztes Jahr gefreut (liebe Kerstin S., auch dir vielen Dank – trotz umfangreicher Recherche habe ich keine andere Kontaktmöglichkeit gefunden ;-)). Deswegen will ich selbst auch öfters mal wieder echte Post verschicken. Damit ich nicht jedesmal die Adressen aus den entsprechenden Blogs raussuchen muss, habe ich sie alle in meinen Blog-Planer übertragen.

Nächste Woche kommt dann noch der Rest dazu:

  • Artikelreihen
  • Blog-Aktionen
  • Kooperationen
  • Statistik
  • Tipps
  • Social Media Planung

Ich habe die Formulare alle einzeln erstellt, damit sich jeder die raussuchen kann, die er nutzen möchte.

Meinen Planer habe ich mit ARC-Ringen gebunden und die Deckblätter laminiert, damit es etwas stabiler ist.

Wie genau seid ihr beim Bloggen? Ganz spontan oder braucht ihr auch ein bisschen Planung?

Hier gibt es jetzt den ersten Teil zum download:

Deckblatt
Deckblatt
Deckblatt.pdf
Monatsplan Und Postplan
Monatsplan Und Postplan
Monatsplan_und_Postplan.pdf
Monatsplaner
Monatsplaner
Monatsplaner.jpg
Blog To Do
Blog To Do
To Do.pdf
Blogideen
Blogideen
Blogideen.pdf
Events
Events
Events.pdf
Blogging-Friends
Blogging-Friends
Blogging-Friends.pdf

 

Das könnte dir auch gefallen

12 tolle Kommentare

  • Reply Lady Stil 9. Januar 2015 at 16:51

    Hallo Andrea,
    es liegt am Alter????
    Ja, ich glaube da könnte doch vielleicht,
    eventuell, ich weiß nicht was dran sein….
    Ne, ich mache schon Listen seit ich denken kann;-))))
    Liegt nicht am Alter;-))))
    Aber mal ehrlich, ich brauche meinen Planer und ohne ihn
    geht auch in der Bloggerwelt nix. Ich würd die Hälfte vergessen
    und alles würde doppelt so lange dauern.
    Schon ne tolle Erfindung!

    Liebe Grüße,
    Moni

    • Reply Andrea 10. Januar 2015 at 10:30

      Na das beruhigt mich ja. Aber früher konnte ich auch locker ohne Einkaufszettel einkaufen gehen. Gestern erst hab ich schon wieder die Hälfte vergessen, weil ich dachte, für die paar Teile brauchste keinen 😉

  • Reply Frau Margarete 10. Januar 2015 at 10:09

    Der Blogplaner sieht echt schön aus, allerdings wäre diese „analoge“ Form für mich nichts. Ich schmeiße im Laufe des Monats so oft meine Posts hin und her, dass ich da nur am durchstreichen oder tippexen wäre 😀
    Legst du dir vorher den Tag genau fest und der bleibt dann auch so, komme was wolle, oder hast du das Problem mit dem Umschmeißen eher gar nicht? 🙂

    • Reply Andrea 10. Januar 2015 at 10:28

      Doch, die habe ich durchaus manchmal. Deswegen nutze ich den Monatsplan auch nur als grobe Vorplanung, um ungefähr zu sehen, wie weit ich z.B. mit ner Artikelreihe komme. Und um nicht von bestimmten Ereignissen „überrascht“ zu werden. Leg auch manchmal nur das Thema für nen Tag fest und such mir dann spontan was aus meiner Ideensammlung aus.

  • Reply Sunray 10. Januar 2015 at 15:35

    Liebe Andrea,

    ich finde deine Freebies immer so toll, die du dir erstellst und mit uns teilst, danke dir dafür! <3
    Ich hatte mit meiner Blogplanung ja auch auf Papier angefangen, und bin nun auf elektronisch umgestiegen, weil…ich einfach so …kreativ (nein, niemals nicht chaotisch! 😉 ) bin 😉 Nach wie vor hüpft mein Herzchen aber immer höher, wenn ich sowas chices wie deinen PapierBlogplaner sehe, herrlich!
    Ich bin schon auf deine Fortsezung gespannt!

    Liebste Grüße und hab ein schönes WE!

  • Reply Frau Fofftein 13. Januar 2015 at 16:56

    Supertoll! Das ist genau das, was ich brauche! Momentan schreibe ich alles in eine txt-Datei… *lol* So richtig schick mit Trennlinien aus Bindestrichen. *hust*
    Dein Planer ist dafür ein wirklich sehr sehr würdiger Ersatz. Ich glaube, ich mache mich heute Abend mal ans Drucken und Heften. 🙂
    Danke & Gruß
    Frau Fofftein

    • Reply Andrea 18. Januar 2015 at 18:12

      Viel Spaß mit dem Planer, freut mich dass er dir gefällt 🙂

  • Reply hier 15. Januar 2015 at 12:01

    Macht ihr das auch? Ich habe letztens probiert, ein bisschen ordentlicher zu sein, aber nicht immer geht das.:)
    LG,
    Laura

  • Reply Carmen 28. Januar 2015 at 17:29

    Hallo Andrea,
    als ich von meinem Blogger-Freund Burkhard gehört habe, dass jemand (also Du) einen Blogplaner gebastelt hat, war ich sofort Feuer und Flamme. So was hab ich mir immer gewünscht! 😀 Die Aufteilung ist perfekt – jetzt krieg ich’s vielleicht auch mal hin mit der Struktur und ein bisschen mehr Ordnung. Bei mir war vieles dem Zufall überlassen und unsortierten to do Listen, die zudem in Dropboxen, Googledocs oder echten Notizbüchern verteilt waren, aber nie ein gemeinsames Zuhause hatten. Die Zeiten sind jetzt vorbei! Vielen Dank dafür! 🙂
    Carmen

    • Reply Andrea 28. Januar 2015 at 19:35

      Hallo Carmen,
      freut mich, dass dir mein Planer gefällt. Ich hoffe, er hilft dir beim Organisieren 😉
      LG Andrea

  • Reply Winnie 5. Februar 2015 at 9:09

    Tolle Idee,
    ich benutze meinen normalen Kalender MULTIFUNKTIONELL, … wüsste gar nicht, wohin ich mir Arbeit, Einkaufszettel, Familenplanungen, Blogheftchen und Co. alles hinstecken sollte … da bin ich ja mit einem Rollkoffer demnächst unterwegs, … 😀 Gar nicht böse gemeint, aber mein Motto in diesem Jahr: WAS BRAUCHT MAN WIRKLICH und alles NE NUMMER KLEINER!

    • Reply Andrea 10. Februar 2015 at 21:14

      Das ist ein ziemlich gutes Motto, find ich bewundernswert. Ich schlepp zum Beispiel meinen Kalender oft mit mir rum, wenn da noch das Blog-Gedöns drin wäre, wäre es viel zu schwer. Außerdem steh ich so auf Heftchen und schöne Formulare, das ist wahrscheinlich der Hauptgrund 😉

      LG Andrea

    Yeah, ein Kommentar. Ich freu mich.