DO IT YOURSELF

DIY | Geometrische Eierbecher aus Fimo – bereit für Ostern

15. März 2015
geometrische Eierbecher aus Fimo

Bald ist Ostern und ich freu mich schon sehr darauf. Ostern hat im Gegensatz zu Weihnachten nämlich den entscheidenden Vorteil, dass es im Frühling stattfindet. Und das ist ja wohl die allertollste Jahreszeit überhaupt. Ich merke auf jeden Fall täglich, wie meine Wintermüdigkeit langsam weniger wird und freu mich über jeden Sonnenstrahl, den ich abbekomme. Ostern ist auch ne tolle Zeit, um wieder so richtig kreativ zu werden. Deswegen zeig ich euch heute, wie ihr aus Fimo geometrische Eierbecher basteln könnt. Die machen sich super beim Osterfrühstück.

geometrische Eierbecher aus Fimo

Material für die Eierbecher

  • Fimo oder andere lufttrocknende Modelliermasse
  • Messer
  • Teelicht
  • Ei
  • etwas Wasser
  • optional: ein kleiner Spachtel (geht auch mit dem Messer)

Anleitung für geometrische Eierbecher aus Fimo

Und so geht’s

Formt aus dem Fimo eine abgeflachte runde Kugel von etwa 8 cm Durchmesser. Das muss an dieser Stelle alles noch gar nicht besonders akurat sein, die Feinarbeiten kommen später.

Dann drückt ihr vorsichtig das Teelicht in die Kugel, um die Öffnung für das Ei zu bekommen. Wer Beton- oder Plastikeier zu Hause hat, kann auch die benutzen, mit meinem rohen Ei hätte es ne riesen Sauerei gegeben, daher das Teelicht. Das Teelicht wieder herauszubekommen ist etwas friemelig, am besten geht es, wenn ihr zuerst eine Seite etwas eindrückt und es dann vorsichtig herauszieht.

Weil das Teelicht aber nicht die exakte Form eines Eis hat, setzt anschließend das Ei auf die Öffnung und verkleinert die Öffnung ein bisschen indem ihr die Fimomasse oben etwas zusammendrückt.

Als nächstes schneidet mit dem Messer von der Mitte aus jeweils kleine Schnitte schräg nach unten. Je mehr Schnitte ihr macht, desto mehr Bereiche hat nachher euer Eierbecher.

Wenn die Unterseite fertig ist, dreht das Ganze um und schneidet den Fimo auch auf der anderen Seite schräg ein.

Zum Schluss feuchtet die Seiten mit etwas Wasser an und glättet sie mit dem Spachtel oder einem Messer ein wenig. Auch das wird noch nicht ganz perfekt werden, macht aber nichts.

Jetzt ist erstmal Pause angesagt, das Ganze muss nämlich jetzt richtig durchtrocknen. Meine Eierbecher haben drei Tage gebraucht, bis ich weiter arbeiten konnte.

geometrische Eierbecher aus FimoWenn die Eierbecher dann komplett trocken sind, nehmt ihr feines Schleifpapier und glättet die Seiten. Dadurch werden auch die Kanten exakter und ihr bekommt eine schöne geometrische Form.

Wer mag kann die Eierbecher natürlich noch anmalen. Mir gefallen sie so in Natur allerdings besser, vor allem im Kontrast zu den bunt gefärbten Eiern.

geometrische Eierbecher aus Fimo

Habt noch einen schönen Sonntag bei hoffentlich besserem Wetter als hier.

Das könnte dir auch gefallen

10 tolle Kommentare

  • Reply Ela 15. März 2015 at 15:48

    Das ist auch wieder ne richtig coole Idee. Muss ich mal gucken, wie gut ich das hinbekommen. Wären tolle Geschenke für Ostern.
    Liebe Grüße Ela

    • Reply Andrea 15. März 2015 at 16:02

      Danke Ela, freut mich, dass es dir gefällt. Wenn du genug Zeit zum Trocknen einplanst, klappt das auf jeden Fall noch. Bis aufs Trocknen sind sie echt schnell gemacht.
      LG Andrea

  • Reply Lady Stil 16. März 2015 at 9:23

    Die sehen aber originell aus!
    Da hat man mal was auf´m Tisch, was nicht jeder hat!

    Liebe Grüße,
    Moni

  • Reply Bonner Linktipps am Montag: Armut und Eierbecher | Bundesstadt.com 16. März 2015 at 14:28

    […] Wach? Dann kann’s ja los­ge­hen! Ostern naht und da muss man sich lang­sam auch mal Gedan­ken um seine Eier machen. Also, äh, nicht so, eher, wie man sie schön prä­sen­tiert – jeden­falls, es geht um Eier­be­cher. Selbstgebastelte. […]

  • Reply Charlotte 16. März 2015 at 20:54

    Die sind aber zuckersüß, eine tolle Idee! Deinen Blog habe ich gerade entdeckt und bin ganz begeistert, muss noch ein bisschen stöbern gehen 🙂
    GLG Charlotte

    • Reply Andrea 16. März 2015 at 22:03

      Danke schön 🙂 Freut mich, dass es dir gefällt und noch viel Spaß beim stöbern.

      LG Andrea

  • Reply Katja 23. März 2015 at 20:25

    Hallo Du Analog-Fotografie-Weltmeister..

    ..darum beneide ich Dich ja wirklich – mein größter Freund ist immer noch der Automatik-Knopf! #geständnis

    Deine Eierbecher sind genial, und ich seh jetzt schon, dass die Zeit bis Ostern mal wieder viel zu knapp ist! Wer schenkt mir Zeit? 😉

    Ganz liebe Grüße schick ich Dir,
    Katja

    • Reply Andrea 23. März 2015 at 21:06

      Also von Weltmeister bin ich noch weit entfernt 😉
      Die Eierbecher sind schnell gemacht – bis auf die Trocknungszeit. Aber ich kenn das Problem, hab auch immer zu wenig Zeit.
      Ganz liebe Grüße zurück, wir müssen uns unbedingt dieses Jahr noch mal wiedersehen :-*

  • Reply Stefanie 29. März 2015 at 15:25

    Die gefallen mir richtig gut und ist mal was ganz anderes.
    Gruß
    Steffi
    http://www.little-miss-atmosphere.blogspot.de

  • Reply Jenny 29. Februar 2016 at 16:18

    Hi!
    Die Eierbecher sehen toll aus!
    Hast du vielleicht Informationen zu Lebensmittelechtheit??
    Würde gerne so ähnliche in der Kita als Ostergeschenk basteln, aber wenn es dann heißen muss „Hier, selbstgebastelte Eierbecher, aber leider könnt ihr sie nicht benutzen weil sie giftig sind,ok? sorry!“, dann macht das ja auch nicht so richtig Sinn…. 🙂
    Danke!
    Jenny

  • Yeah, ein Kommentar. Ich freu mich.