ÜBER DEN TELLERRAND

Zitronige Minigugl zu Ostern

29. März 2015
Zitronen-Mini-Gugl zu Ostern

Es ist mal wieder an der Zeit, dass ich bei einer Runde Ich backs mir von der lieben Tastesheriff dabei bin. Passend zur Jahreszeit lautet das Motto diesen Monat „Osterkuchen“. Wieso is eigentlich schon wieder Ostern? War doch eben erst Weihnachten. Ich komm da langsam nicht mehr mit. Aber Ostern bedeutet ja eigentlich auch Frühling (auch wenn es hier grad ununterbrochen vor sich hinregnet) und Frühling ist einfach die tollste Jahreszeit überhaupt. Und weil ich Frühling und Ostern so mag und auch weil ich ja so versessen auf Zitronenkuchen bin, gibts bei mir heute Zitronen-Mini-Gugl. In einem Eierkarton machen die sich übrigens auch echt prima als Geschenk.

Zitronen-Mini-Gugl zu Ostern

Seitdem ich diese Mini-Gugl-Form besitze, versteh ich auch endlich den Sinn und Zweck eines Teigportionierers. Vorher konnte ich jede Backform super mit nem Löffel befüllen. Zwar manchmal etwas umständlich, aber durchaus machbar. Aber diese Mini-Gugl-Form zu befüllen ohne eine riesige Sauerei zu veranstalten, krieg ich einfach nicht hin. Dank Teigportionierer und einem nicht zu festen Teig hat sich dieses Rezept dann aber zum Glück als absolut Mini-Gugl freundlich herausgestellt. Und Zitronenkuchen geht bei mir ja sowieso immer.

Zitronen-Mini-Gugl zu OsternZutaten für 18 Mini-Gugls

  • 35 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 70 ml Buttermilch
  • 70 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • Puderzucker zum bestreuen

Zitronengugl-Rezept-Ostern-MissKonfetti-2Zubereitung

Fettet wenn nötig eure Backform und heizt den Backofen auf 180° Grad vor. Dann schlagt Butter, Zucker und das Ei schaumig. Die Buttermilch und den Zitronen-Abrieb dazu geben und unterrühren. Zum Schluß vermengt ihr das Mehl mit dem Backpulver und rührt es ebenfalls kurz unter. Füllt den Teig in die Backform, aber nicht ganz voll machen. Meine Mini-Förmchen habe ich etwa zu 3/4 gefüllt. Klopft die Form einmal auf die Arbeitsplatte, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt. Anschließend für ca. 20 Minuten backen und vor dem Lösen aus der Form abkühlen lassen.

Zitronen-Mini-Gugl zu Ostern

Ich habe sie diesmal lediglich mit Puderzucker bestäubt. Ihr könnt sie aber auch mit einer Zitronenglasur verzieren. Dazu einfach etwas Zitronensaft mit Puderzucker glattrühren, bis ihr eine halb feste glatte Masse habt und diese dann über die Mini-Gugl geben.

Zitronengugl-Ostern-Rezept

Das tolle an diesen Mini-Gugls is ja, dass sie so oberniedlich aussehen und man sie mit einem Happs verdrücken kann. Damit dieses Schicksal aber nicht alle ereilt, hab ich direkt einige in einen Eierkarton verpackt und verschenkt. Damit hier auch ja jeder in Osterstimmung kommt.

Was kommt denn bei euch Ostern auf den Tisch?

 

Das könnte dir auch gefallen

5 tolle Kommentare

  • Reply Lea von Rosy & Grey 29. März 2015 at 17:34

    Mmmmmh die sehen so so lecker aus! Und in dem Eierkarton sieht das so schön österlich aus :))
    Mag auch ein paar haben 😉
    Liebste Grüße
    Lea

  • Reply Fee von fairy likes... 29. März 2015 at 22:08

    Die Eierkartonverpackung ist wirklich eine super schöne Idee – da lohnt es sich gleich doppelt, die Packungen zu sammeln… Danke für die Inspiration und einen lieben Gruß von Fee

  • Reply Jasmin 2. April 2015 at 10:23

    Ahhh ich liebe Mini-Gugls! Und die Verpackung ist auch wirklich Zucker! Tolle Ideen!

    Viele Grüße,

    Jassy

  • Reply ivonne 24. Januar 2017 at 14:56

    huhu darf ich fragen woher du das orange band für das etikettengerät her hast?lg

  • Reply Ulla 10. Februar 2017 at 14:09

    Das gefällt mir auch. Ich bin auf der Suche nach allem was zu meinem Osterbrunch passen würde. Da bin ich bei dir genau richtig. Tollen Blog hast du. LG von Ulla

  • Yeah, ein Kommentar. Ich freu mich.