DO IT YOURSELF

DIY | Initiative für mehr Osterpost – mit Osterkarten Freebie

19. März 2015
Freebie für Osterkarten

So ab Anfang Dezember sieht man auf Blogs, Instagram und anderen Netzwerken, wie fleißig Weihnachtspost geschrieben wird. Da wird gebastelt, gezeichnet, typographiert was das Zeug hält und ganze Batterien an Weihnachtspost verschickt. Find ich gut, aber warum nur an Weihnachten? Das ich Ostern total mag, hat sich ja schon rumgesprochen. Ostern ist Frühling und Frühling ist toll. Ich finde, da müssten auch viel mehr Karten geschrieben werden. Und deswegen mach ich das dieses Jahr und rufe dazu auf, es mir nachzumachen.

Um Ausreden gleich im Keim zu ersticken, hab ich euch ein Osterfreebie mitgebacht, das ganz unterschiedlich verwendet werden kann. Da sollte für jeden was dabei sein.

Variante 1: Osterkarten sticken

Dafür benötigt ihr die Vorlage, Garn, Lineal und Bleistift und eine Nadel.

Freebie für OsterkartenDruckt die Vorlage auf dickerem Papier aus. Zeichnet dann mit Bleistift und Lineal einfach schräge Linien in das Ei und den Hasen hinein. An den Stellen, an denen sich der äußere Rand mit den Linien kreuzt, macht ihr mit der Nadel jeweils ein Loch.

Freebie für Osterkarten

Jetzt müsst ihr nur noch das Garn mit der Nadel durch die Löcher fädeln und so euer Ei oder den Hasen besticken. Ihr könnt entweder direkt auf der Karte sticken, oder ihr klebt das bestickte Papier auf eine andersfarbige Karte. Ich habe meine mit buntem Washi auf weiße Kartenrohlinge geklebt. Fertig sind die ersten Osterkarten.

Freebie für Osterkarten

Variante 2: Osterkarten aus Washi-Tape

Für die zweite Variante benötigt ihr buntes Washi Tape, ein Cutter-Messer, die ausgedruckte Vorlage und zusätzlich noch etwas weißes Papier.

Freebie für Osterkarten

Schneidet zuerst mit dem Cutter-Messer die Formen aus. Anschließend beklebt ihr das weiße Papier (das etwas kleiner sein muss, als die Karte) und beklebt es mit dem Washi Tape.

Freebie für Osterkarten

Das beklebte Papier wird dann noch hinter den Ausschnitt auf der Karte geklebt und fertig ist Osterkarte Nummer 2.

Freebie für Osterkarten

Variante 3: Mini-Eierkarten

Als letztes habe ich noch eine weitere nicht ganz so leuchtende Variante für Mini-Karten gebastelt. Dafür benötigt ihr etwas kleinere Kartenrohlinge, die Vorlage, eine Schere und Papier oder Washi-Tape zum Verzieren der Eier.

Freebie für Osterkarten

Hierfür habe ich aus der Vorlage das Ei aus schwarzem Papier ausgeschnitten und auf braune Kartenrohlinge geklebt. Aus buntem Papier und Washi-Tape habe ich verschiedenfarbige Streifen auf die Eier geklebt und mit einem Labelgerät noch Ostergrüße hergestellt und aufgeklebt. Mit ein und derselben Vorlage hab ich jetzt drei verschiedene Osterkartenarten hergestellt und hoffe, dass sich die Empfänger darüber freuen werden 😉

Hier könnt ihr euch die Vorlage runterladen und ausdrucken:

Osterkarten
Osterkarten
Osterkarten.pdf

Findet ihr nicht auch, dass man zu Ostern ruhig auch mal eine Karte schreiben könnte? Oder macht ihr das sowieso schon?

Das könnte dir auch gefallen

4 tolle Kommentare

  • Reply Laura 19. März 2015 at 14:26

    Liebe Andrea,
    ich bin unbedingt für mehr Post! Es gibt ja kaum was schöneres als überraschend, eine tolle Karte im Briefkasten zu finden, deswegen versuche ich auch möglichst viel analoge Post zu verschicken. Deine Karten sind wirklich schön geworden! <3

    Sei gedrückt
    Laura

  • Reply Lea von Rosy & Grey 21. März 2015 at 11:48

    Liebe Andrea,

    wow, die Karten sind super schön! Und ich bin ganz begeistert von deinem Blog und den ganzen tollen DIY Ideen die du hier hast. Werde definitiv mal öfter hier vorbeischauen und freue mich auf mehr!

    Liebste Grüße
    Lea

    • Reply Andrea 23. März 2015 at 21:07

      Liebe Lea,
      vielen Dank und schön, dass du hier bist. Herzlich Willkommen 🙂

  • Reply Frau Fofftein 24. März 2015 at 18:46

    Ich bin generell für mehr Post! Deswegen verschicke ich zu Geburtstagen und zu jeden Feiertagen immer einen Haufen Karten. Ich mache gerne eine Freude und ein wenig hoffe ich auch, dass die Kartenflut irgendwann mal wieder zurückkommt, aber na ja… 😉
    Am besten gefällt mir die dritte Variante, aber sie sind alle sehr schön. Vielleicht lege ich tatsächlich vor Ostern noch einen Bastelnachmittag ein und verschicke zur Abwechslung mal selbstgemachte Karten.
    Liebe Grüße, Frau Fofftein

  • Yeah, ein Kommentar. Ich freu mich.