Menu
BULLET JOURNAL

Tracking im Bullet Journal – Ziele erreichen leicht gemacht

Neben der Zeitplanung im Bullet Journal ist Tracking ein bedeutender Bestandteil. Vor allem für Routineaufgaben (oder solche, die es werden sollen), aber auch für alle anderen Ziele ist Tracking eine große Hilfe.

Bullet Journal Tracking

Ziele festlegen und erreichen

Bullet Journal Tracking

Bevor man sich ans Erreichen der Ziele macht, müssen diese natürlich erstmal festgelegt sein. Ich selbst setze mir monatliche Ziele und unterteile sie in die vier Bereiche Privat, Arbeit, Gesundheit und Finanzen.

Ziele setzen ist ja schön und gut, aber gerade, wenn man regelmäßig etwas dafür tun muss, gerät das Ziel schon mal leicht in Vergessenheit. Deswegen hilft es sehr, sich jeden kleinen Fortschritt zu notieren. Eine sehr einfache Möglichkeit dafür ist das Tracking im Bullet Journal.

Schritte auf dem Weg zum Ziel und Routinen

Bullet Journal Tracking

Ich selbst nutze für meine Monatsziele und Routinen gerne einen monatlichen Tracker, den ich auf meiner Monatsseite unterbringe. So muss ich nur jeden Tag abhaken, wenn ich für das Ziel etwas getan habe. Am Ende des Monats kann ich dann Bilanz ziehen. Wenn ich in einer Spalte nur zwei Häkchen habe, dann muss ich mir entweder für nächsten Monat eine neue Taktik dafür überlegen, oder das Ziel ändern. Im Mai hatte ich mir zum Beispiel vorgenommen, jeden Tag Pilates zu machen. Tja, das war wohl nix. Ich hab es zweimal ausprobiert und festgestellt, das ist nichts für mich. Also hab ich mir im nächsten Monat ein anderes Ziel vorgenommen.

Gesundheit und Schlaf tracken

Bullet Journal TrackingDiese Tracker gehören nicht zu meinem Standardprogramm, aber manchmal finde ich es ganz interessant meinen Schlaf, Stimmung und Symptome zu tracken. Manchmal hat man ja so Zeiten, in denen man denkt, man hat ständig ein anderes Wehwehchen, oder man bekommt täglich viel zu wenig Schlaf – also bei mir ist das zumindest so. Wenn ich dann schwarz auf weiß (gold auf weiß) lese, wie viel ich geschlafen und wie selten ich wirklich Kopfschmerzen hatte, dann kann ich auch wieder aufhören zu jammern.

Bullet Journal TrackingAußerdem hilft es dabei, Zusammenhänge zu erkennen. Wenn ich weniger als sechs Stunden Schlaf bekomme, dann bin ich wesentlich anfälliger für Kreislaufattacken. Also achte ich darauf, mehr als sechs Stunden zu schlafen.

Arbeit tracken

Bullet Journal Tracking

Ich hab mir angewöhnt, quartalsweise meine Arbeit zu tracken. Da ich freie Mitarbeiterin bin und nicht Vollzeit arbeite, hilft es mir, einen Überblick über meine Einnahmen zu behalten. Außerdem kann ich Feiertage leichter erkennen und so meinen Urlaub oder lange Wochenenden günstig legen. Wer fest angestellt ist und jeden Monat immer gleich arbeitet, braucht das vielleicht nicht unbedingt. Aber für die Urlaubsplanung ist es eben auch ganz praktisch.

Einfach alles tracken

Bullet Journal Tracking

Theoretisch kann man so ziemlich alles tracken. Hier hab ich zum Beispiel meine Instagram Follower für meinen neuen Account getrackt. Ob und was davon für euch Sinn macht, müsst ihr selbst entscheiden. Mein Tipp ist: einfach mal ausprobieren.

Welche Tracker nutzt ihr in eurem Bullet Journal? Oder was wollt ihr unbedingt mal ausprobieren? Erzählt es mir gerne in den Kommentaren.

Wenn ihr noch mehr über Bullet Journal erfahren wollt, dann habe ich hier noch einige passende Beiträge:

Hier verrate ich euch die Grundlagen vom Bullet Journal.

Wer einmal mit dem Bullet Journal angefangen hat, fragt sich schnell, welches Material dafür am besten geeignet ist. Hier schreibe ich über meine wichtigsten Material Empfehlungen. Auf meiner Shop Seite zeige ich euch all meine absoluten Lieblinge zum nachkaufen.

Bevor ihr eure erste Monatsübersicht anlegt, solltet ihr am Anfang eines neuen Journals einige Seiten für andere Dinge reservieren. Welche das sein können, zeige ich hier.

Hier zeige ich euch, warum ein Bullet Journal die perfekte Planungsmethode ist: die perfekte Planungsmethode.

Zeitplanung ist das Herz im Bullet Journal. Hier zeige ich euch, was alles dazu gehört: Zeitplanung – was muss rein.

Hier verrate ich euch, wie ihr euer Bullet Journal in ein großartiges Planungstool verwandelt.

Falls ihr weitere Inspirationen sucht, dann schaut doch mal auf meinem Pinterest Board oder auf Instagram vorbei.

Beitrag für später merken:

Bullet Journal Tracking

Sags weiter

No Comments

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO