DO IT YOURSELF

DIY | Typestitch-Liebe 3x anders

3. Februar 2015
DIY: meine Typestitch-Werke

Vor einiger Zeit bin ich bei Caro von Sodapop-Design über ein wahnsinnige tolles Freebie gestolpert. Gemeinsam mit Birgit von Garn & mehr hat sie eine Kooperation auf die Beine gestellt, die was mit Garn und einem Printable zu tun haben sollte. Ziel erreicht würde ich sagen. Herausgekommen ist ein komplettes Alphabet mit bestickbaren Buchstaben.

Mir sind sofort tausend Möglichkeiten eingefallen, was man aus diesen tollen Buchstaben alles zaubern kann und deswegen kann ich euch heute gleich drei Umsetzungen zeigen.

Alles, was ihr zum Nachbasteln braucht ist nur dickeres Papier, das Freebie von Caro und hübsches Garn. Ich glaube, Neon ist mittlerweile gar nicht mehr so angesagt, aber das hat mich ja noch nie interessiert. Ich bin grad total im Neonfieber und deswegen habe ich auch Neon-Garn verwendet. Wie man am besten stickt, hat Birgit in einem sehr hilfreichen Video vorgeführt.

Glückwunschkarten

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal eine Glückwunschkarte gekauft habe. Selbstgemacht find ich einfach viel schöner und persönlicher. Deswegen war klar, dass ich einige Karten besticken wollte. Ich hab zum einen die Initialen des Geburtstagskindes gestickt und darunter einen handschriftlichen Gruß hinterlassen. Noch besser gefällt mir aber die Variante, bei der ich den Buchstaben am PC noch zu einem Geburtstagsgruß ergänzt habe und das H bestickt habe. Da der Buchstabe auf der kleinen Karte auch sehr klein ist und die Stick-Linien dafür sehr nah beieinander liegen, habe ich das Garn auseinandergezwirbelt und nur jeweils 2-3 Fäden genommen.

DIY: meine Typestitch-WerkeDie farbigen Papiere sind übrigens Project Life Karten, sehr vielseitig zu verwenden die Dinger 🙂 Mit passendem Washitape lassen sich die farbigen Karten perfekt auf einem Kartenrohling anbringen. Fertig sind die selbstgemachten Glückwunschkarten.

Typestitch im Bilderrahmen

Hier lagen schon länger ein paar kleine leere Bilderrahmen rum und ich warteten darauf, befüllt zu werden. Und der Flur hat dringend eine neue Deko benötigt. Deswegen habe ich mir als zweites Projekt die Buchstaben passend zu den Rahmen ausgedruckt und mir mein eigenes „Home“ gestickt.

DIY: meine Flur-DekoWeil ich nur drei passende Farben hatte, habe ich das O spontan mehrfarbig bestickt. Und auch hier hat das Washi-Tape den letzten Schliff gegeben. Ich habe einfach die Rahmen passend damit beklebt. Ein bisschen buntes Konfetti in einem Bonbonglas und die Buchstaben machen unseren sonst sehr weißen Flur schön bunt und ich freu mich gerade jedes mal, wenn ich zur Tür herein komme.

Motto im Rahmen

In meinem Arbeitszimmer hängt seit längerem ein größerer Bilderrahmen mit einer Spruchpostkarte. Daran hatte ich mich langsam satt gesehen, deswegen habe ich auch dafür Nadel und Garn in die Hand genommen.

DIY: meine Typestitch-WerkeIm Din A4 Format kommt das neue Bild richtig toll leuchtend zur Geltung. Und große Träume kann man ja auch nie genug haben 😉

Falls ihr Lust bekommen habt, auch einen Buchstaben zu besticken, schaut auf jeden Fall mal bei Caro und Birgit vorbei. Bei Birgit gibt es zudem bis zum 17.02. noch ein Instagram Gewinnspiel, bei dem es einen Garnständer zu gewinnen gibt.

Mir hat das Sticken riesigen Spaß gemacht und ich bin gespannt, was ich bei Instagram noch für tolle Werke zu sehen bekomme.

Habt ihr Ideen, was man sonst noch aus den Buchstaben zaubern kann?

Das könnte dir auch gefallen

1 toller Kommentar

  • Reply Miss Kay 11. Februar 2015 at 16:06

    OMG ist das SÜß! I love it 🙂

  • Yeah, ein Kommentar. Ich freu mich.