Menu
ORDNUNG

Ordnung im Kleiderschrank – Schritt 2: das Ordnungssystem

Jeder kennt das Problem: Zu wenig Schrank für zu viel Kleidung. Entrümpeln hilft, aber für Ordnung im Kleiderschrank braucht man das richtige System.

Ordnung im Kleiderschrank

Es gibt unterschiedliche Ansätze, wie man einen Kleiderschrank optimal organisiert. Welche für einen selbst die richtige ist, muss man selbst entscheiden. Die Art der Kleidung spielt dabei genauso eine Rolle wie die persönlichen Vorlieben und vorhandene Möbel. Egal, wofür man sich entscheidet, ein durchdachtes Ordnungssystem erleichtert den Alltag ungemein.

Ordnung im Kleiderschrank

Wer sich während einer Entrümpelungs-Aktion um die Ordnung im Kleiderschrank kümmern möchte, hat einen kleinen Vorsprung: Sein Schrank ist schon leer geräumt und nach dem Ausmisten wird er wesentlich weniger Dinge wieder einräumen müssen als vorher. Für alle anderen gilt: Den Schrank komplett leer räumen.

Der nächste Schritt sollte auf jeden Fall sein, den Schrank zu säubern. Staub wischen – in und vor allem oben auf dem Schrank – und je nach Holzart mit einem nur ganz leicht angefeuchteten Tuch auswischen.

Wem das Innere seines Schranks nicht gefällt, kann sich überlegen, ob er es ein wenig verschönern möchte. Schrankpapier in einer freundlichen Farbe – gibt es sogar mit Geruch – kann in einem dunklen Schrank wahre Wunder bewirken. Ein einfacherer Weg zu einem guten Duft im Schrank ist ein Duftsäckchen oder ein Stück Seife, dass man zwischen die Kleidung legen.

Ordnung im Kleiderschrank Jacken

Bevor man nun die ersten Kleidungsstücke wieder in den Schrank räumt, sollte man eine Bestandsaufnahme machen. Wie viel Kleidung habe ich und wie viel Platz steht mir dafür zur Verfügung? Habe ich sehr viele Blusen, Röcke und Kleider, aber nur eine sehr kurze Kleiderstange? Oder fehlen mir Schubladen, so dass ich meine Unterwäsche in einem Schrankfach lagern muss? (Unterwäsche-Stapel sind im Gegensatz zu Hosen oder T-Shirts nicht sehr stabil).

Wer zu dem Ergebnis kommt, dass sein Kleiderschrank für seine Garderobe perfekt ist, der kann sich 1. sehr freuen und 2. direkt seine Kleidung wieder einräumen. Alle anderen sollten sich überlegen, wie sie das bestehende Ordnungssystem optimieren können. Die einfachste Möglichkeit wäre, sich einen neuen Kleiderschrank zu kaufen. Das muss aber gar nicht sein. Es gibt einige andere Wege, den vorhandenen Platz sinnvoller zu nutzen.

Wer über viele Kleiderstangen verfügt, aber überquellende Fächer voller T-Shirts hat, sollte sich überlegen, ob er diese nicht auf Bügel hängt. Spart das Zusammenlegen, verhindert Falten und sorgt für mehr Übersichtlichkeit.

Wer weniger Platz auf Kleiderstangen hat, kann überlegen, ob er nicht nachrüsten kann. Beispielsweise mit einer zusätzlichen Kleiderstange, die zwischen Wand und Schrank befestigt wird. Am einfachsten ist das mit einer verstellbaren Duschvorhangstange möglich, die man einfach zwischen Schrank und Wand einklemmt. Ein hübscher Vorhang ersetzt die fehlende Tür.

Mindestens ebenso wichtig wie Platz zum Hängen sind ausreichend Schubladen. Wer nicht bereits einen Kleiderschrank mit integrierten Schubladen besitzt, kann über Kommoden in allen möglichen Varianten nachrüsten. Ein Problem von Schubladen ist, dass sie sehr leicht zu Unordnung neigen. Wer hat nicht schon mal in den Untiefen einer Schublade ein schon längst vergessenes Kleidungsstück gefunden? In Kombination mit Schubladentrennern oder kleinen Körbchen ist es aber möglich, die Kleidung perfekt auf die jeweilige Schublade anzupassen und leicht Ordnung zu halten.

Ordnung im Kleiderschrank Shirts

Ich persönlich bin sogar noch einen Schritt weiter gegangen. Als ich im Netz auf dieses Video gestoßen bin, habe ich meinen Kleiderschrank komplett umorganisiert. Ich habe mir zwei zusätzliche Kommoden gekauft und einen Großteil meiner Kleidung in Schubladen ausgelagert – und zwar stehend. Mehr dazu gibts im nächsten Artikel.

Alle Beiträge der Ordnungsreihe findet ihr hier: Es wird ordentlich – endlich zu Hause Ordnung schaffen.

Wie ist euer Schrank organisiert? Hängt ihr eure Kleidung lieber oder bevorzugt ihr Stapel oder Schubladen? Und habt ihr noch weitere Tipps, wie man seinen Kleiderschrank organisieren kann? Erzählt doch mal davon.

Beitrag für später merken:

Ordnung im Kleiderschrank

Sags weiter

2 Comments

  • Breuner Ulrike
    1. Oktober 2019 at 13:33

    Hallo Andrea,

    hast Du einen Tipp, wie man T-Shirts und Pullover in einem Kleiderschrank auf flachen, herausziehbaren Fächern unterbringt? Sie haben nur einen 5cm hohen seitlichen Rand. Die Türme mit den Shirts übereinander drohen immer zu kippen und sind mühsam.
    Bei den vielen Tipps im Internet diesbezüglich sind bei den Schränken immer haufenweise Laden vorhanden, die mein Schrank aber kaum hat. Darum brauche ich hier eine Lösung.

    Vielen Dank im voraus.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    Reply
    • Andrea
      15. Dezember 2019 at 17:55

      Liebe Ulrike,
      in dem Fall würde ich mit Körben arbeiten. Es gibt Körbe und Kisten in etlichen Größen und Materialien. Ich nutze z.B. auch in einigen Schrankfächern diese IKEA Schubladenunterteiler Kisten aus Stoff. Die größeren passen genau in ein Fach und ich kann dann diese Fake Schublade einfach rausziehen.

      Reply

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO